Vogelgrippe - H5N1-Virus
Aktuelle Informationen zur Tierseuche


Vogelgrippe H5N1



Japan Befürchtet Epedimie

25.11.2010

In Japan wird eine Vogelgrippe Epedimie befürchtet. In verschiedenen Orten des Landes sind Vögel entdeckt worden, die mit dem H1N1 Virus infiziert waren. 1000de von Tieren wurden daraufhin schon getötet. Die betroffenen Regionen liegen weit auseinander. Die Behörden fürchten nun, daß sich die Vogelgrippe im ganzen Land ausbreitet. Zur Zeit sollen 45000 Tiere infiziert sein und müssen getötet werden, so aktuelle Schätzungen.

H5N1 in China

25.11.2010

Als eine 53 Jahre Frau nach einer Reise aus Shanghai wieder nach Hongkong zurück kehrte, wurde bei Ihr eine Infektion mit dem Vogelgrippevirus H5N1 festgestellt. Die Frau besuchte wohl auf Ihrer Reise in Shanghai verschiedene Fleischmärkte und hat sich vermutlich auch dort angesteckt. Die Frau wurde auf eine Isolierstation verbracht da Ihr Zustand sehr ernst sei. Obwohl es bisher noch keine Anzeichen für eine Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch gibt, wurde denn noch die Alarmstufe erhöht. Dies ist in Hongkong der erste Fall seit 7 Jahren, bei dem ein Mensch nachweislich mit dem Virus infiziert wurde. Erst im Oktober starb einer Von 2 Menschen in Indonesien nach dem sie sich mit dem Vogelgrippevirus angesteckt hatten.



Schweinegrippe A/H1N1

30.04.2009

Seit Mitte April sind aus Mexiko Fälle der sogenannten Schweinegrippe bekannt geworden. Dabei handelt es sich um den Virus A/H1N1, der dem Vogelgrippevirus H5N1 sehr ähnlich ist. Bei dem H1N1 Virus handelt es sich laut ersten Erkenntnissen um eine Mischform aus Schweine-Virus, Geflügel-Virus und Menschen-Virus. Scheinbar eine Mutation aus 3 Virenstämmen. Ende April sind bereits 9 Menschen gestorben und weltweit wurden Infektionen gemeldet. Die WHO hat daher vor einer Pandemie gewarnt. Ausführliche Informationen über den neuen Virus, der auch Menschen befällt, finden Sie unter: Schweinegrippe A/H1N1

Keine Puten zu Weihnachten in Niedersachsen

16.12.2008

Das Niedersächsische Garrel ist seid Anfang Dezember in Aufruhr. Ein Vogelgrippe Erreger wurde in Geflügelbetrieben in Garrel und Bösel festgestellt. Es handelt sich zwar nicht um das für den Menschen gefährlich aggressive Virus H5N1. Dennoch müssen laut dem Veterinäramt in Cloppenburg alle Tiere getötet werden. Seit gut einer Woche ist man nun also damit beschäftigt, über 50.000 Puten zu töten. Erschwerend scheint, das es sich um einen extrem leicht übertragbaren Virus zu handeln scheint, so das immer mehr Ställe in der Region Fälle der Vogelgrippe melden. Es wird erwartet, das trotz sofort angelaufender Maßnahmen wie Stallpflicht und Erweiterung der Schutzzone, in den nächsten Tagen die Zahl der infizierten Tiere auf über 60.000 steigen wird. Und das so kurz vor Weihnachten, wo in tausenden Haushalten eine Pute hätte auf dem Tisch landen sollen. Auch für die Landwirte fällt das Weihnachtfest nun buchstäblich ins Wasser. Der wirtschaftliche Schaden dieser Vogelgrippe Epedemie ist bislang nicht abzuschätzen.


Keine weiteren Verdachsf&auuml;lle in Sachsen

21.10.2008

Nachdem in den betroffenen Geflügelbestand in Markersdorf bei Görlitz alle Tiere getötet wurden, ist jetzt mitgeteilt worden, daß in keinem anderen Bestand das Virus H5N1 gefunden wurde. Das geltende Stallhaltungsgebot bleibt aber für einen Umkreis von 50 km, um den betroffenen Hof, bis auf Widerruf weiter bestehen. Wie Amtsarzt Dr. Ziesch betonte bestehe für die Menschen nach bisherigen Erkenntnissen keine Gefahr.

Neuer Fall von Vogelgrippe in Sachsen

14.10.2008

Nach mehr als 9 Monaten ist nun in Sachsen wieder ein Fall von Vogelgruppe H5N1 aufgetreten. Ob sich der Verdacht auf H5N1 bestätigt wird gerade untersucht. Die üblichen Sicherheitsmaßnahmen wurden sofort in Gang gesetzt und 1000 Tiere getötet. Durch die verschiedensten Ämter, Bereitschaftspolizei und das Technische Hilfswerk wird alles dafür getan die Ausbreitung des Virus zu verhindern.



Vogelgrippe H5N1

Wirksamer Impfstoff gegen Vogelgrippe

11.07.2008

Der in Österreich entwickelte Impfstoff gegen Vogelgrippe der Firma Baxter hat sich in einer kürzlich veröffentlichten Studie als wirksam und gut verträglich erwiesen. Mit Hilfe von innovativer Verozell-Technologie konnte der Impfstoff entwickelt werden und soll im Falle einer auftretenden Pandemie besonders gut geeignet sein. Vorteil des Impfstoffes ist neben seiner guten Wirkung die Tatsache, dass der Stoff schnell und in großen Mengen hergestellt werden kann. Im alter von 18 bis 45 Jahre nahmen 284 Probanden aus Österreich und Singapur an der Studie teil. Schon geringe Mengen des Impfstoffes zeigen ein positive Wirkung, sagte Dr. Ehrlich, Baxter-Forscher in Österreich. Bereits ein niedrige Dosis liefert eine gute Immunantwort und neutralisiert den H5N1-Virus sowie eine Reihe von H5N1-Stämmen. Im Falle einer auftretenden Pandemie und einer Impfstoff-Knappheit , ist es von Vorteil das schon geringe Mengen des Impfstoffes helfen. Außerdem ist kein Zusatzstoff notwendig um die Immunisierung auszulösen. Dieser Impfstoff wurde aus dem H5N1-Stamm A/Vietnam/1203/2004 gewonnen. Dieser mit Hilfe von Verozell-Technologie hergestellte Impfstoff, ist der Erste der einer klinischen Studie unterzogen wurde. Mit Hilfe der Verozell-Technologie, konnte die Herstellung eines Impfstoffes von 20 bis 28 Wochen auf nur 12 Wochen reduziert werden. Sollte das Virus mutieren und von Mensch zu Mensch übertragen werden, besteht die Gefahr einer Pandemie. Aus diesem Grund muss vorbeugend für genug Impfstoff gesorgt werden.


H5N1 in Moskau

02.04.2007

Der gefährliche H5N1 Virus hat erneut drei Tote gefordert, somit steigt die Anzahl auf jetzt insgesamt 169. In Indonesien sind laut offiziellen Angaben ein 14-jähriger Junge und eine 28-jährige Frau an dem Erreger gestorben und in China ist bereits am Dienstag ein 16-jähriger Schüler dem Virus zum Opfer gefallen. Damit sind seit dem ersten Ausbruch der Krankheit nun 284 Menschen infiziert, von denen bisher 169 daran gestorben sind.


H5N1 in Moskau

19.02.2007

Das gefährliche Geflügel Virus ist nun erneut in Moskau ausgebrochen, betroffen sind drei Farmen in Domodedowo und Swenigorod rund 40 Kilometer vor Moskau. Die Farmen wurden bereits gesäubert und alle Tiere wurden notgeschlachtet. Zwei weitere Farmen in der Nähe von Moskau, stehen bereits unter Verdacht und werden aktuelle auf den Virus getestet. Die betroffenen Hühner wurden auf dem größten Geflügelmarkt in Moskau gekauft, der aus diesem Grund teilweise geschlossen wurde.


Vogelgrippe Portal

07.02.2007

Da ich gern und viel zum Thema Vogelgrippe im Internet surfe, hab ich vor ein paar Tagen ein neues Portal gefunden. Es hört auf den Namen www.Vogelgrippe-Seuche.de und ist ein wirklich informatives und aktuell gehaltenes Portal mit viel Tipps rund um die Vogelgrippe. Ich kann jedem einen Besuch ans Herz legen, der gern mit aktuellen Informationen versorgt werden will.


H5N1 in Großbritannien

05.02.2007

Es ging wie ein Lauffeuer durch die Presse, nach Ungarn wurde jetzt auch in Großbritannien der gefährliche H5N1 Virus gefunden. Betroffen ist eine Geflügelfarm nahe Holton in Suffolk. 2500 Puten wurden vorsichtshalber gekeult und es wurde eine drei Kilometer große Schutzzone eingerichtet um eine mögliche Ausbreitung zu verhindern. Auch bei der letzten Erkrankung von Nutzgeflügel in Großbritannien im letzten April war die Farm betroffen.


Katzen in Indonesien tragen Antikörper

29.01.2007

Forscher fanden in Indonesien erstaunliches heraus, den mindestens jede fünfte Katze trägt das teilweise tödliche H5N1 Virus in sich. Jedoch sind die Forscher geteilter Meinung, den über die Katzen könnte das Vogelgrippe Virus den direkten Sprung zum Menschen schaffen. Mit Hilfe der Katze könnte das Virus so mutieren, so das eine Übertragen von Mensch zu Mensch möglich ist. Jedoch könnte man mit Hilfe der in den Katzen enhaltener Antikörper einen wirksamen Schutz für Mensch und Tier finden.



Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist